SC Union-Bergen 1922 e.V.
      SC Union-Bergen 1922 e.V.

2G / 3G-Einlasskontrollen bei allen Spielen und Events!

Die unten auszugsweise dargestellte Verordnung des Landes NRW und der Stadt Bochum

führt bis auf Weiteres dazu,

... dass alle Zuschauer:innen

die unsere Sportanlage besuchen möchten, im Rahmen der 2G-Regel
zwingend im Besitz eines gültigen Impf- und/oder Genesenennachweis sein müssen!

 

... dass alle Spieler:innen

im Rahmen der 3G-Regel

zwingend im Besitz eines gültigen Impf- und/oder Genesenennachweis 

oder eines PCR-Tests nicht älter als 48 Std. sein müssen!

 

... dass alle Teamoffizielle 

(Schieds-/Linienrichter, Trainer, Betreuer, Physiotherapeuten)

im Rahmen der 3G-Regel

zwingend im Besitz eines gültigen Impf- und/oder Genesenennachweis 

oder mindestens ein Antigen-Schnelltest einer offiziellen Teststelle nicht älter als 24 Std. sein müssen!

Zudem gilt für diese Personen zu jederzeit und überall die Maskenpflicht (Ausnahme: SR/LR) 

 

Diese erforderlichen Nachweise legen Sie bitte beim Betreten des Geländes an den Kontrollstellen

zusammen mit einem gültigen Lichtbild-Ausweis vor!   

 

!!! OHNE DIESE DOKUMENTE WIRD IHNEN DER ZUTRITT VERWEHRT BLEIBEN !!!

 

Wir bitten Sie um Verständnis und freuen uns, Sie bei den Spielen unserer Mannschaften zu begrüßen!

CORONA - Regelungen der Stadt Bochum vom 24.11.2021 (Auszüge)

Der Besuch von Veranstaltungen und Einrichtungen im Kultur-, Sport- und Freizeitbereich ist nur noch immunisierten Personen gestattet, die vollständig geimpft oder genesen sind (2G-Regel / geimpft und genesen).

 

Die 2G-Regel gilt für Besuche von, die Teilnahme an oder die Inanspruchnahme von: 

..... 

  • Sportveranstaltungen - gilt für alle beteiligten Personen  (Spieler, Trainerstab, Schiedsrichter ebenso wie Zuschauer) -​
  • die gemeinsame Sportausübung (Training und Wettkampf) auf und in Sportstätten sowie außerhalb von Sportstätten im öffentlichen Raum (Profi- und Amateursport).

               .....

Die 2G-Regel gilt  NICHT für  ....

  • Kinder und Jugendliche bis einschließlich 15 Jahren.
     
  • Personen, die aufgrund eines ärztlichen Attests und bis zu 6 Wochen danach aus gesundheitlichen Gründen nicht geimpft werden können. Aber für diesen Personenkreis ist ein negativer Testnachweis erforderlich. 

 

  • Es gelten weiterhin die allgemeinen Hygiene- und Infektionsschutzregeln!

 

Die kompletten Corona-Schutz-Regeln kannst du hier nachlesen 

▼▼▼

Neue Coronaschutzverordnung !! 

Ab Freitag, 20.08 kaum noch Einschränkungen


Der Kreisvorsitzende Klaus-Dieter Leiendecker hat am Freitag, 20.08.2021 mit den Sportämtern der Städte Bochum, Hattingen und Witten in Kontakt aufgenommen und dabei die Information erhalten, dass alle drei Städte  die neue Coronaschutzverordnung anwenden werden. Damit wird bis auf Weiteres keine weiteren Einschränkungen geben.

Das ist eine gute Nachricht.


Noch mal zusammengefasst: 

  •  keine Überprüfung des Status von Zuschauern und Spielern,
    ob sie Geimpft, Genesen oder Getestet sind (unter 2500 Zuschauern) im Freien.
  • Die AHA-Regeln - Abstand (1,50 m; Hygienevorschriften und Maske) gelten aber weiterhin in Innenräumen
    z.B. Umkleidekabinen, Clubheim sowie in Menschenschlangen. 

     

Anbei Informationen zur Umsetzung der Coronaschutzverordnung von unserem Verband:

 

Was gilt laut neuer CoronaSchVO grundsätzlich?

Die neue Verordnung ist laut Land NRW geprägt von dem Grundsatz, dass Geimpften und Genesenen grundsätzlich alle

Einrichtungen und Angebote wieder offenstehen. Von den bisherigen Schutzmaßnahmen verbleiben nur noch eine verbindliche Maskenpflicht in Innenräumen und an anderen infektionskritischen Orten sowie für nicht geimpfte oder genesene Personen bei Veranstaltungen in Innenräumen eine Testpflicht („3G-Regel“). So gibt es im Außenbereich bei einer Inzident ab 35 landesweit und/oder Kreis/Stadt im Außenbereich bis 2.500 Personen (inklusive Zuschauer) keine Einschränkungen mehr. Die Nutzung von Toiletten, Umkleiden, … in Innenräumen ist möglich. Im Außenbereich ab 2501 Personen, auch hier werden die Zuschauer eingerechnet, ist der Zugang auf Geimpfte, Genesene und Getestete beschränkt.


Was bedeutet das für den westfälischen Amateur- und Jugendsport?
Die neue CoronaSchVO unterscheidet nur noch zwischen Sport in Innenräumen und Sport im Außenbereich. Für letzteres ist ab Freitag unabhängig von der Inzidenz sowohl für die Spielerinnen und Spieler als auch für die Zuschauerinnen und Zuschauer (bei Freiluft-Veranstaltungen bis zu 2.500 Personen) kein 3G-Nachweis erforderlich. Ebenfalls ist keine Kontaktnachverfolgung vorgesehen. „Es gibt aber bereits Kommunen, die die entsprechenden 3G-Nachweise oder Kontaktnachverfolgungslisten einfordern“, sagt Manfred Schnieders (FLVW-Vizepräsident Amateurfußball). 

Das heißt, dass bei einem Test- oder Pokalspiel am Wochenende kein 3G-Nachweis erforderlich ist?
Weder bei Spielern noch bei Zuschauern? 

Dies ist nur der Fall, sofern die jeweilige Kommune nicht auf die entsprechenden Nachweise einer Impfung, einer Genesung oder eines negativen Tests besteht.
 

Welche Einschränkungen vor und nach dem Spiel gibt es?
Bei weniger als insgesamt 2.500 Personen auf dem Platz – keine. Allerdings gelten weiter die AHA-Regeln. Bei der Nutzung von Duschen und Umkleiden muss darüber hinaus sichergestellt sein, dass die Räumlichkeiten ausreichend gelüftet und entsprechend desinfiziert werden.

 

Wer kontrolliert im Falle einer kommunalen 3G-Regelung die Nachweise?
Der FLVW kontrolliert nicht, ob Corona-Regeln eingehalten werden. Dies obliegt der zuständigen Kommune. Für die Einhaltung der Regeln ist der verantwortlich, der das Hausrecht hat. Bei Veranstaltungen im Freien ab 2.501 Personen, bei denen eine Zugangskontrolle nicht gewährleistet werden kann, ist es ausreichend, wenn in den Einladungen und durch Aushänge auf das Erfordernis „immunisiert oder getestet“ hingewiesen wird und dann stichprobenhafte Kontrollen durchgeführt werden. Sollte es widererwartend Auflagen für eine Platzanlage geben, bittet der FLVW darum, dass bei besonderen Regelungen der Gastverein durch den Heimverein informiert wird.

 

Wie wird im Kinder- und Jugendfußball im Falle einer 3G-Regelung der Nachweis kontrolliert?
Schulpflichtige Kinder und Jugendliche werden wöchentlich mehrfach in der Schule getestet. Insofern genügt die Vorlage des Schülerausweises als 3G-Nachweis („getestet“).

 

Wie hoch ist die Gefahr, dass nicht geimpfte Spielerinnen und Spieler den Spielbetrieb in Gefahr bringen? Gerade im Herbst?
Die neue Coronaschutzverordnung gilt zunächst bis Mitte September. Insofern ist derzeit noch nicht abzusehen, ob und wie im Herbst entsprechende Verschärfungen in der CoronaSchVO folgen. Sicher ist: Geimpfte Spielerinnen und Spieler tragen wesentlich zu einer Normalisierung des Alltags und damit auch des Spielbetriebs bei. „Wir werden deshalb nicht müde zu sagen: Lasst euch impfen! Wir haben es selbst in der Hand, ob eine Saison im Fußball zu Ende gespielt werden kann oder nicht“, appelliert FLVW-Präsident Gundolf Walaschewski an die Verbandsmitglieder. 

Bitte beachten Sie diese Regeln,

zu Ihrer und unserer Sicherheit,

wenn Sie uns im Vereinsheim oder 

auf unserer Platzanlage besuchen!

 

Vielen DANK !!!

* Die Erfassung und Speicherung erfolgt aufgrund der Corona-Vorschriften. Hinweis gemäß DS-GVO /Datenschutzinformationen:  

 

Zur Erfüllung der sich aus den Corona-Verordnungen ergebenden Kontaktaufzeichnungsverpflichtung benutzen wir das System der LUCA-APP, mit dem Ihre Kontaktdaten digital erfasst werden. Wenn Sie keine digitale Speicherung Ihrer Kontaktdaten wünschen, tragen Sie sich in die ausliegenden Listen ein oder wenden Sie sich bitte an das Personal. Ihre Daten werden nach Ablauf der in der Corona-Verordnung festgelegten Frist automatisch gelöscht. Mit dem Absenden des Formulars auf Ihrem Smartphone erklären Sie, dass Sie diesen Hinweis zur Kenntnis genommen haben und mit der Speicherung einverstanden sind.

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© SC Union-Bergen 1922 e.V. , alle Rechte vorbehalten

Diese Homepage wurde mit 1&1 IONOS MyWebsite erstellt.